Anfang November endete das internationale Jugendtreffen in Magdeburg, das zusammen mit der Stiftung "Faveo" im Rahmen des Projekts "Borderline"organisiert wurde.  Das Projekt wurde aus Mitteln des Programms ERASMUS+ und dem Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt gefördert. Innerhalb von 10 Tagen hat die Jugend aus Polen, Deutschland, Tschechien, Ungarn und aus der Türkei an vier verschiedenen Workshops: "Analogfotografie", "BlogDesign", "Tanz" i "Dokumentarfilm" teilgenommen. Das Leitthema des Events war die Beteiligung junger Menschen am öffentlichen Leben. 

Im Tanzworkshop erarbeiteten sie verschiedene urbane Tanzstile und kreierten eine eigene Choreografie, im Filmworkshop drehten sie einen Kurzfilm, eine andere Gruppe lernte den professionellen Umgang mit der Fotokamera und erstellte eine Broschüre. Den Überblick behielten die Jugendlichen im Blogworkshops, die nicht nur alle Personen der Begegnung interviewten, sondern auch die Ausflüge dokumentierten. Dabei behielten alle den Titel der Begegnung „Borderline“ im Blick und hielten diesen thematisch in den Produkten ihrer Workshops fest.

Gearbeitet wurde in Englisch, aber in den Pausen und während der Mahlzeiten sprachen die Jugendlichen eifrig Polnisch, Ungarisch, Türkisch, Tschechisch und Deutsch – und lernten so jeden Tag etwas Neues über andere Länder, andere Sprachen, und nicht zuletzt über sich selbst! 

Neben den Workshops-Aktivitäten nahm die Jugend an Interkulturellen Abenden, gemeinsamem Kochen und Ausflügen nach Berlin und Leipzig teil.

Alle Personen, die an der Teilnahme an einem ähnlichen Jugendtreffen in Februar 2017 interessiert sind, bitten wir um Kontakt mit unserem Büro per E-Mail: info@fundacja-faveo.pl.

group_photo

Fotogalerie

Blogadresse: borderline.atmagdeburg.de